Monatsarchiv: März 2016

Weise in weitem Feld

  Weise in weitem Feld Ruhe! Bitte, ein Arzt! Ein Mann mittleren Alters liegt zusammengekrümmt im Foyer des Schauspielhauses Zürich. Gerade hat die Pause der Premiere von Nathan der Weise begonnen. Augenblicke später steht der Mann wieder. War es nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater

Das Ensemble ist der Star

Am Tag vor der Wiederaufnahme von Gioachino Rossinis Oper Le comte Ory  an der Oper Zürich ist Nikolaus Harnoncourt gestorben. Die damit verbundene Trauer rückt ins Bewusstsein, welche überragende, Generationen von Musikern und Dirigenten prägende Persönlichkeit er war. Als großer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper

Vom Wert einer Wiederaufnahme

Richard Wagners Der fliegende Holländer gehört für viele Opernbühnen zum Standardrepertoire, auch am Opernhaus Zürich. Nichts Neues könnte man meinen und sich fragen, warum noch eine Wiederaufnahme von Andreas Homokis Inszenierung von 2013 für vier Vorstellungen im Februar 2016. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper

Der Bart ist ab

Der Bart ist ab. Bei Hilke Altefrohne hält er nur eine halbe Stunde. Zusammen mit Henrike Johanna Jörissen und Lena Schwarz sind sie in der schweizerischen Erstaufführung Viel gut essen von Sibylle Berg im Schauspielhaus Zürich der namenlose Mann. Man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater

Nur ein Schauspieler?

Ein kleines Podest verlängert die Bühne ins Parkett. Eingesperrt auf engstem Raum verlieren sich fünf Komödianten selbstverliebt in tragischen Seufzern. Graue Podeste, die eine dreieckige, spitz nach hinten zulaufende Bühnenkonstruktion begrenzen, erinnern an das Holocaust-Mahnmal von Peter Eisenmann in Berlin. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater