Monatsarchiv: April 2016

Requiem total

Tak-Tak klingt es aus Surrounding-Sound-Boxen, noch bevor der Vorhang hochgeht. Metronome stehen auf der Bühne und schlagen mit unterschiedlichen Tempi. Zwei rechtwinklige, U-förmige, mobile Lichtleisten rahmen Tänzer des Leipziger Balletts ein, die auf Schaukeln über den Boden zu schweben scheinen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ballett, Konzert

I like Fortschritt fortschreitend reloaded

Das Ruhrgebiet macht in Sachen Pop Art mobil. Schon seit Januar in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen (American Pop – Originale, doch keine Unikate: Trotzdem Kunst, vom 25.02. 2016, daselbst) folgte ab März im Kunstmuseum Alte Post Mülheim German Pop Reloaded … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstausstellung

Schaumgebremst unzeitgemäß

In letzter Zeit sind häufig Inszenierungen im Theater und auf der Opernbühne ohne zu Pause zu erleben. Mit Rigoletto geht die Oper Leipzig mit zwei Pausen einen entgegengesetzten Weg. Aus etwas mehr als zwei Stunden Rigoletto-Musik wird ein dreistündiger Opernbesuch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper

Karl Schmidt-Rottluffs Suche nach dem Selbst im Brücke-Museum Berlin

Wer meint, dass das Brücke-Museum Berlin nicht mehr als ein Verehrungs-Platzhalter  für die Künstlergruppe Brücke mit Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Fritz Bleyl ist, urteilt in jedem Fall vorschnell. Am Rande Berlins gelegen, ist es ein stilles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstausstellung

Eine Tonhalle-Geschichte von Düsseldorf über Zürich nach Köln

Immer wieder überraschend, wenn sich Orte und Zeit duplizieren und sich ein überraschender Zusammenhang ergibt. Am Vormittag hat der Intendant der Tonhalle Düsseldorf, Michael Becker das Programm des Schumannfestes 2016 vorgestellt. Am Abend spielt das Tonhalle-Orchester Zürich unter seinem Chefdirigenten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert

Mutter’s Virtuosi virtuos in Essen

Das hat fast symbolische Bedeutung. Nicht endenden wollender Jubel nach dem Konzert von Anne-Sophie Mutter und ihren Virtuosen in der Philharmonie Essen holt sie immer wieder auf die Bühne zurück. Anne-Sophie Mutter ist von der Euphorie des Publikums so angesteckt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert

Peter Grimes und die Barbaren

Das passiert auch nicht alle Tage. Zwei Premieren innerhalb von 24 Stunden im Ruhrgebiet, in denen es barbarisch zugeht: Barbaren von Maxim Gorki am Theater Oberhausen und Peter Grimes von Benjamin Britten am Opernhaus Dortmund. Dem Außenseiter Peter Grimes zeigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper, Theater