Archiv der Kategorie: Theater

Philosophie der Ankleidekammer

  Was passiert, wenn man die Fackel des Verstandes ausschlägt? Marquis de Sade geht 1795 in ein Boudoir, schreibt darüber den Roman Die Philosophie im Boudoir, schüttet den ursprünglichen Freiraum einer Dame im Haus, ihren Ankleideraum, mit bizarren Sadomaso-Erotik-Fantasien zu, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

My world is now

  Seit derPremiere 2009 am NTGent zieht Gift nach einer Textvorlage von Lot Vekemans in der Inszenierung von Johan Simons die Zuschauer in seinen dunkel verschatteten Bann. Elsie de Brauw und Steven van Watermeulen erkunden, auf welcher Bühne auch seitdem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Murmel, oder was?

  Wer Murmel sagt, muss semantisch murmeln. Erinnerungen an eine lange zurückliegenden Kindheit: Draußen, von einer mit Schrittlängen ausgemessenen Linie kleine Glaskugeln in ein ausgehöhltes Loch am Wegrand rollen. Im Rheinisch-Westfälischen mit Kickern bezeichnet, murmelt man im brandenburgisch-berlinischen Raum, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Elysisches Schlachtfeld

  Aus der Tiefe der Bühne im Schauspielhaus Bochum bewegen sich zwei Figuren schattenhaft aus dem Halbdunkel in den Vordergrund. Worte, halbe Sätze und die Frage: Wer bist du?, untermalt von einem verhaltenen, kratzenden Scharren, betreten Penthesilea und Achilles die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater

Klagemauern als Fiktion

  Eine graue, mobile Wand, fast die gesamte Bühne des Schauspielhauses Bochum  füllend, im Theaterhimmel offensichtlich fest verankert, scheint trotzdem wie an einem seidenen Faden zu hängen. Nicht nur im spanischen Toledo des 12. Jahrhunderts, wie es Lion Feuchtwanger in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater

Geboren werden, während man stirbt

 420,62 Kilometer Luftlinie in Wirklichkeit voneinander getrennt, sitzen sich Zuschauer im Berliner Ensemble und im Schauspielhaus Dortmund zur gleichen Zeit unmittelbar gegenüber. Wie kann das gehen? Welche Wirklichkeit ist das? Von welcher Zeit ist da die Rede? Eine erste Bestandsaufnahme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater

Diamantene Fiktionen

Die Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord, von Anbeginn der Ruhrtriennale einer ihrer außergewöhnlichen Spielorte, scheint auf den ersten Blick nichts mit der Exotik von Diamante im Misiones-Dschungel Argentiniens zu verbinden. Diamante, eine geschlossene Stadt, vor 100 Jahren vom deutschen Industriellen Emil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater