Archiv des Autors: Peter E. Rytz Review

Über Peter E. Rytz Review

www.rytz.de

Monophonische Referenzen

Die untergehende Sonne verklärt  an diesem frühherbstlichen Abend das Licht in der Jahrhunderthalle Bochum diffus farbig schimmernd. Ein Dunstschleier aus Staub und Theaternebel liegt über einer Installation ungewöhnlicher In­strumente. Sie sind eine Vermächtnis der Ruhrtriennale 2013. Der damalige Intendant, Heiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert | Kommentar hinterlassen

Ein Kuss ist ein Kuss, ist ein Kuss

Küsse unterm Regenbogen, die bringen Glück trällerte Manuela 1965 in saum­selig verkitschter Verträumtheit der damaligen Zeit. Konkreter, mitten im Le­ben stehend, lesen sich Eintragungen auf einer Besucher-Schreibwand in der Ausstellung Kuss. Von Rodin bis Bob Dylan im Bröhan-Museum Berlin: Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstausstellung | Kommentar hinterlassen

Percevals triadischer Theater-Marathon

Die Gießhalle im Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein kalter Ort. Wind und Regen­nässe belegen den halboffenen Raum an diesem frühherbstlichen Mittag mit einer Kaltfront. Schleichende Kälte kriecht den Zuschauern im Verlaufe der Zeit von Mittag bis in die Abendstunden immer nachhaltiger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Elgar und Strauss im Dialog

Mit einer besonderen Widmung für das Violoncello eröffnen die Düsseldorfer Symphoniker die  Konzertsaison 2017/18 in der Tonhalle Düsseldorf.  Eigentlich steht mit Edward Elgars Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85 nur ein dezidiertes Cello-Konzert auf dem Programm. Doo-Min Kim, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert | Kommentar hinterlassen

Gardiners Via Triumphalis di Monteverdi

  Das Musikfest Berlin 2017 stellt Claudio Monteverdi zu seinem 450. Geburtstag in den Mittelpunkt seines Programms. Monteverdi und Berlin verbindet auch unabhängig vom diesjährigen Jubiläum eine besondere musikalische Affinität. Barrie Kosky hat seine Intendanz an der Komischen Oper Berlin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper | Kommentar hinterlassen

Verwirrt irrend jetzt

In Zeiten von Allmachtsphantasien in den sozialen Medien, wo die Wirklichkeit nach eigenem Gusto zurechtstutzt wird, vermischen sich Wahrheit, Halbwahrheiten und Lügen schnell zu viel zitierten fake news. Informationen, die auf den entsprechenden Plattformen bewertet werden, zeichnen eine relativ verlässliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Merkwürdig verloren, mitten wir im Leben sein könnten

Der einsame Cello-Spieler in dem großen Raum. Wunderbar!, lässt eine Besu­cherin beim Verlassen der Maschinenhalle Zweckel, Gladbeck ihrer Erregung in der regengeschwängerten Abendluft freien Lauf. Eben ist die  Aufführung der sechs Suiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach im Rahmen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert, Performance | Kommentar hinterlassen