Archiv des Autors: Peter E. Rytz Review

Über Peter E. Rytz Review

www.rytz.de

Singen als Lebenskunst

Die St. Nicolaikirche im bürgerlichen Kreuzviertel Dortmunds ist für das Konzert mit dem Estnischen Philharmonischen Kammerchor im Rahmen des Musikfestivals KlangVokal der perfekte Ort. Im Stil der Neuen Sachlichkeit 1928 in lichter Stahl-Glas-Konstruktion erbaut, wirkt der Kirchenraum akustisch, architektonisch und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Soldaten im StaatenHaus

Die Soldaten sind unter uns. Manchmal sind wir auch sie selbst. Für einen Moment jedenfalls nach Ende der Aufführung Die Soldaten im Staatenhaus in Köln-Deutz. Die Soldaten-Oper-Crew der Sänger, Musiker und Tänzer teilt mit den Opernbesuchern ein Stück Wegs – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper | Kommentar hinterlassen

Découvertes avec Éve   

Das Musikfestival KlangVokal  Dortmund schaut in diesem Jahr, man glaubt es kaum, schon auf 10 erfolgreiche Jahre zurück. Es besetzt einen inzwischen auch international vielfach beachteten Platz im Klassik-Festival-Kalender im Frühjahr. Diese Aufmerksamkeit verdankt sich seinen von Jahr zu Jahr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert | Kommentar hinterlassen

Geheimnisse von Raum und Zeit

Ich bin mein Stil. Unmissverständlich und selbstbewusst bezeichnet Paul Klee sich und sein Werk, das in einer imposanten Doppel-Ausstellung in der Pinakothek der Moderne in München und im Franz Marc Museum in Kochel am See noch bis zum 10. Juni … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstausstellung | Kommentar hinterlassen

Boom for Real

In den 70er und 80er Jahren läuft ein junger Mann, Jean-Michel Basquiat, Kind haitianisch-puertoricanischer Einwanderer mit neugierigem Blick durch New York. Diese Stadt, die kurz vor dem finanziellen Kollaps steht und in der die Gewaltkriminalität außer Kontrolle zu geraten scheint, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstausstellung | Kommentar hinterlassen

Zweifacher Sonnenaufgang

Ein Stück, zwei Inszenierungen innerhalb von zwei Tagen. Eine nicht alltägliche Möglichkeit, Gleiches in seiner Dualität zu betrachten. Das Theater lebt von solchen vielfältigen Sichtweisen auf ein und dasselbe Stück. Ewald Palmetshofer hat Gert Hauptmanns Drama Vor Sonnenaufgang, heute nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Shoot me!

Wer jemals abseits der üblichen Touristenrouten in Afrika unterwegs war, kennt solche Situationen. Kinder laufen zusammen, stellen sich mit lautem Shoot me! vor dem fremden Weißen in Position. Eine Fotografie galt in der Vor-Handy-Zeit noch als etwas Besonderes. In der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstausstellung | Kommentar hinterlassen