Archiv der Kategorie: Oper

Äffisch, fast gemeingefährlich

Der Lauf der Dinge scheint sich immer mehr zu beschleunigen. Doch die Dinge selbst behalten ihre Brisanz, mitunter sogar in verstärkter Weise. Hans Werner Henzes komische Oper Der junge Lord nach dem Libretto von Ingeborg Bachmann zeigt 1965 die deutsche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper | Kommentar hinterlassen

An die Wand getanzt

Freudige, erwartungsvolle Stimmung in der ausverkauften Bayerischen Staatsoper, das Publikum klappt die Schirme zu, ist doch der Weg ins Opernhaus durch die  unwirtliche  Wetterlage nur wenig getrübt worden. Nun möchte man sich der Musik Christoph Willibald Glucks hingeben, der in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper | Kommentar hinterlassen

Wer Sehnsucht hat, hat alles?

Die Literatur kennt verschiedene mythologische Figuren, die in einer Welt von Wasserfeen und Nixen zuhause sind. Fern und fremd den Menschen. Nymphen und Sirenen in der Antike oder Melusine und Undine im 19.Jahrhundert. Den von Friedrich de la Motte Fouqué … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper | Kommentar hinterlassen

Dirigent, Sänger, Souffleur: Chapeau, Adam Fischer

Erlebte die Tonhalle Düsseldorf bisher nur den sinfonischen Adam Fischer, kennt sie nach dem konzertanten Don Giovanni nun auch den Operndirigenten Fischer. Als Principal Conductor der Düsseldorfer Symphoniker längst in die Herzen des Konzertpublikums in der Tonhalle gespielt, bereitet er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert, Oper | Kommentar hinterlassen

Uneingelöste Versprechen

Auch wer sich nicht für Theater oder gar Oper interessiert, dem ist die Geschichte von Romeo und Julia zumindest geläufig. Mit der Geschichte einer tragischen Liebe von Leidenschaft, Mord und Tod hat sich William Shakespeare für alle Zeit in das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper

Aribert Reimanns Medea hellsichtig

In der Pause der Neuinszenierung von Aribert Reimanns Oper Medea entdeckt der Besucher, über die Marmorumfassung des Foyers im Aalto-Musiktheater Essen gebeugt, den leuchtend roten Schal einer der Damen der die Treppe hinan steigenden Premierengäste. Kaum anzunehmen, dass das rote … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper

Makaber – aber lustvoll

Ende gut, alles gut. Mit der letzten von sieben Vorstellungen von Le Grand Macabre, György Ligetis einziger Oper, vollendet sich die Neuinszenierung von Tatjana Gürbaca  am Opernhaus Zürich nach einer Serie von unglücklichen Umständen zum Besten. Nachdem Fabio Luisi infolge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper