Monatsarchiv: Juni 2016

Dada? – Dada! bei den Festspielen Zürich

Wie kann über Kunst geredet werden, die kein Kunst sein will? Am 14. Juli 2016 sind es genau 100 Jahre her, dass Hugo Ball beim 1. Dada-Abend das Eröffnungs-Manifest im Zunfthaus zur Waag in Zürich vortrug. Von der ehrwürdigen Zürcher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert, Literatur | Kommentar hinterlassen

Puritanisch wahnsinnig

Kopf ab mit puritanisch revolutionärem Pathos. Zuerst der von König Charles I. aus dem Geschlecht der Stuarts. Am Ende der des royalistischen Liebesgrenzgängers Lord Arturo Talbo. Dazwischen irrlichternde Täuschungen und troubadurischer Wahnsinn in Andreas Homokis Inszenierung von Vincenzo Bellinis letzter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper | Kommentar hinterlassen

Extrakonzert mit dadaistischen Zwischentönen in der Tonhalle Zürich

Obwohl das Konzert des Tonhalle-Orchesters unter Leitung von Lionel Bringuier mit der Violinsolistin Lisa Batiashvili als Extrakonzert im Rahmen der Festspiele Zürich angekündigt ist, spürt man zur Pause eine gewisse Desorientierung beim Publikum. Offenbar noch ganz gefangen von emotionalen Hochgefühlen einer eben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert | Kommentar hinterlassen

Neues von den Neuen Vocalsolisten Stuttgart

Gestern Abend tönt es in der Rigibahn zur Tramstation ungewöhnlich fröhlich und laut. Eine Gruppe jugendlicher Konzertbesucher imitiert lustvoll den Auftritt von Neuen Vocalsolisten Stuttgart im Theater Rigiblick im Rahmen von Festspiele Zürich: Dada –  Zwischen Wahn und Unsinn. Noch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Konzert | Kommentar hinterlassen

Super Meta Maxi ist super!

Selten kann man so unbeschwert, geradezu mit spielerischer Lust durch eine Kunstaustellung wandeln, wie jetzt im Museum Kunstpalast bei Jean Tinguely. Super Meta Maxi in Düsseldorf (noch bis 14. August 2016). Es geht den Besuchern in Düsseldorf so wie immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunstausstellung | Kommentar hinterlassen

Apocalypse now?

Das Theater ist immer eine Behauptung. Herbert Fritsch behauptet in seiner Inszenierung Apokalypse – nach der Offenbarung des Johannes, mit der die  Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in einer Uraufführung bei den Ruhrfestspielen am 09.06.2016 gastierte (in Berlin am 22.06.2016), einen neuen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Kommentar hinterlassen

Juliette im Schattenreich der Träume

Das Dada-Jubiläumsjahr, 100 Jahre nach dem legendären Auftritt von Tristan Tzara & Co im Cafe Voltaire in Zürich, ist vielen künstlerischen Projekten Anlass, sich mit der surrealistische Idee auseinanderzusetzen. Claus Guth reiht sich mit seiner Inszenierung von Bohuslav Martinůs lyrischer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Oper | Kommentar hinterlassen